Hitzetage: So überstehen Sie die heissen Sommertage im Büro!

Hitzewelle: 10 Tipps, um am Arbeitsplatz cool zu bleiben!
Hitzewelle: 10 Tipps, um am Arbeitsplatz cool zu bleiben!
SHARE SHARE SHARE SHARE SHARE

Es ist Sommer! Das Thermometer steigt, Müdigkeit und Energiemangel stellen sich ein, Sie haben das Gefühl, in Zeitlupe zu arbeiten… Wie Sie auch bei hochsommerlichen Temperaturen gelassen und in Bestform bleiben, lesen Sie in unseren 10 Empfehlungen. Begegnen Sie der sommerlichen Hitze entspannt, geniessen Sie das lang ersehnte schöne Wetter! Ihre Kollegen werden Sie beneiden!

1. Fenster und Storen geschlossen halten!

Die Fenster zu öffnen in der Hoffnung auf etwas Zugluft ist nur frühmorgens oder spätabends eine gute Idee, jedoch nicht während des Tages: Die Hitze würde sofort einströmen. Lassen Sie also die Fenster, Storen und Vorhänge geschlossen, um direkte Sonneneinstrahlung zu vermeiden. Beginnen Sie die Arbeit wenn möglich früh am Morgen, wenn es noch kühl ist.

2.  Klimatisierte Räume? Beachten Sie die Geräteeinstellungen!

Arbeiten Sie in klimatisierten Räumen? Gut – solange Sie es damit nicht  übertreiben. Idealerweise sollte die Abweichung zur Aussentemperatur nicht mehr als 5°C betragen. Wenn es draussen also 32°C warm ist ist, stellen Sie Ihre Klimaanlage auf 27°C(1). Zu grosse, plötzliche und wiederholte Temperaturunterschiede (zwischen Innen- und Aussenraum) sind schädlich für den Organismus. Seien Sie zudem vorsichtig mit schlecht gewarteten Klimaanlagen, diese können die Bakterienbildung in der Luft begünstigen.

Laut Studien, die für das französische Gesundheitsministerium durchgeführt wurden, ist der systematische Einsatz von Klimaanlagen nicht der sinnvollste Weg, um sich vor der Hitze zu schützen. Besser ist es, die direkte Sonneneinstrahlung zu vermeiden, leichte und lockere Kleidung zu tragen und vor allem viel Wasser und alkoholfreie Erfrischungsgetränke zu trinken.

3. Leichte Kleidung und natürliche Materialien!

Shorts werden Sie im Büro wahrscheinlich nicht tragen können. Wählen Sie daher leichte, locker sitzende Kleidung aus Baumwolle, Leinen oder feiner Wolle (entgegen der landläufigen Meinung ein thermoregulierendes Gewebe) und vermeiden Sie synthetische Textilien. Wenn Sie das Büro verlassen, machen Sie einen Spaziergang, um den schönen Abend zu geniessen.

4. Leichtverdauliche Lebensmittel mit hohem Wassergehalt

Die Hitze verringert oft den Appetit und das ist auch gut so! Leichte Mahlzeiten aus Lebensmitteln mit hohem Wassergehalt (frische Früchte und Gemüse wie Melone, Gurke, Tomate, usw.), aber auch Joghurt werden daher besonders empfohlen.

Reduzieren Sie die Proteinzufuhr. Ganz darauf verzichten müssen Sie nicht, doch sind viele Proteine nicht sehr bekömmlich, fetthaltiges Fleisch etwa sollte vermieden werden. Auch der Verzehr von zucker-, alkohol- und koffeinhaltigen Lebensmitteln ist möglichst einzuschränken. Es spricht dabei nichts gegen eine Tasse Kaffee tagsüber. Gemäss der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung(2) können auch Kaffee, schwarzer Tee oder grüner Tee, in Massen konsumiert, zur Flüssigkeitszufuhr beitragen.

5. Abkühlung mit einem Sprühfläschchen!

Bei extremer Hitze bringen Sie am besten einen Zerstäuber oder ein Sprühfläschchen mit, um Ihr Gesicht zu erfrischen und Ihre Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Alternativ können Sie auch Ihre Unterarme mit kaltem Wasser übergiessen. Diese einfachen Gesten helfen, die Körpertemperatur zu stabilisieren. Wichtig ist jedoch, dass Sie viel trinken.

6. Trinken Sie regelmässig, um bei der Arbeit leistungsfähig zu bleiben!

Der Körper eines erwachsenen Menschen besteht zu 60% aus Wasser. Der Organismus braucht täglich Nachschub, um den durch Hitze und Schweiss zusätzlich verursachten Verlust auszugleichen.

Eine unzureichende Flüssigkeitszufuhr kann zu Müdigkeit, verminderter Konzentration, Kopfschmerzen oder gar Krämpfen führen, Faktoren, die unsere Leistungsfähigkeit beeinträchtigen. Trinken Sie deshalb regelmässig, am besten, bevor Sie überhaupt Durst verspüren!

7. Erhöhte Aufmerksamkeit in besonderen Fällen

Wir reagieren nicht alle gleich auf die Sommerhitze. Das Risiko eines Flüssigkeitsmangels ist erhöht, wenn Sie müde oder gestresst sind. Im Jahr 2015 zeigte eine Umfrage in der Schweiz, dass 22,5%(3) der arbeitenden Menschen Stress am Arbeitsplatz haben und 22,6%(3) erschöpft sind. Auch hier ist deshalb Wachsamkeit geboten.

Das Risiko eines Flüssigkeitsmangels erhöht sich, wenn auf engem Raum gearbeitet wird, bei starkem Übergewicht (Adipositas) und bei den jüngsten (unter 24) und ältesten Mitarbeitenden. Auch Schwangere erfordern eine besondere Aufmerksamkeit: sie sollten sich ausruhen, wenn die Raumtemperatur 28°C übersteigt(4).

8. Wasser, immer wieder Wasser!

Trinken versorgt unseren Körper mit Flüssigkeit, liefert wichtige Mineralsalze und löscht unseren Durst. Aber nicht alle Getränke eignen sich gleichermassen! Die Schweizerische Gesellschaft für Ernährung empfiehlt Wasser oder ungesüsste Kräuter- oder Früchtetees(3). Süssgetränke und Alkohol sind dagegen zu vermeiden.

9. Die richtige Menge: 1,5 bis 2 Liter Wasser pro Tag!

Trinken Sie regelmässig über den Tag verteilt, während und zwischen den Mahlzeiten. Idealerweise sollte Sie täglich eine grosse Flasche oder etwa zehn Gläser trinken. Am besten erreichen Sie dies, wenn Sie das Wasser jederzeit zur Hand haben. Wenn Sie nun Ihre Wasserflaschen nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln transportieren möchten, lesen Sie den nächsten Punkt.

10. Die beste Lösung: ein Wasserspender an Ihrem Arbeitsplatz

Natürlich kann jeder und jede mit der eigenen Wasserflasche zur Arbeit kommen. Auf dem Schreibtisch platziert, bleibt diese in Reichweite, doch im Laufe des Tages wärmt sich das Wasser auf und ist nicht mehr so schmackhaft.

Die Installation eines Wasserspenders ist heute die beste Lösung. Damit bieten Sie nicht nur Mitarbeitenden, sondern auch Kunden und Besucherinnen jederzeit reines, temperiertes oder kaltes Wasser an. Bedenken Sie dabei, dass es um die Gesundheit und das Wohlbefinden, jedoch auch um das Image Ihres Unternehmens und die Leistungsfähigkeit Ihrer Mitarbeitenden geht.

Nun sind Sie informiert und für die heissen Sommertage bestens gewappnet. Warum lassen Sie nicht gleich einen Wasserspender in Ihrem Unternehmen installieren? Sie machen sich damit bestimmt sehr beliebt.

Eden Springs, die Nummer 1 in der Schweiz und in Europa,   garantiert die Lieferung und Installation Ihres Wasserspenders innerhalb von 5 Tagen nach der Bestellung. Wir kümmern uns um alles!

Möchten Sie einen Wasserspender installieren lassen? Ob für kleine oder  grosse Unternehmen, finden Sie in wenigen Klicks die ideale Lösung oder rufen Sie uns an unter 0800 805 000

 

Unsere Mineralwasserspender Lösungen: Einfach auf das untenstehende Bild klicken

Erfahren Sie mehr über das natürliche Mineralwasser von unseren Spendern

 

Unsere Festwasserspender Lösungen: Einfach auf das untenstehende Bild klicken

 

Referenzen :

(1) https://www.energie-umwelt.ch/saison-tipps/823

(2) http://www.sge-ssn.ch/media/sge_pyramid_long_D_20141.pdf

(3) http://www.sge-ssn.ch/zahlen-fakten/

(4) https://www.seco.admin.ch/seco/de/home/seco/nsb-news/medienmitteilungen-2012.msg-id-45641.html

SHARE SHARE SHARE SHARE SHARE